Drucken

Cremes

Cremes

Cremes

Schuhcremes für alle Glattleder inkl. Scotch- und Pingrainleder

Spezialcremes für Patinas (Färben), Shell Cordovan, Fett-, Lack- und geölte Leder 

Reparaturcremes und Sets

 

 

Die Schuhcreme

 

Die Schuhcreme als Sammelbegriff für Schuh- und Lederpflegemittel umfasst 
die eigentliche Schuhcreme, die wie eine Creme oder Salbe aussieht und auch so wirkt,
sowie
das Schuhwachs (frz. la pâte, engl.  shoe polish oder wax), auch Schuhpaste genannt,  
also viel steifer und in etwa mit Kerzenwachs vergleichbar ist.

Schuhcremes werden in Glastiegeln und Tuben abgefüllt – Schuhwachs in Blechdosen.
Das ist mehr der Geschichte denn den Inhaltsstoffen geschuldet.

Die Schuhcremes gibt es in sehr vielen Varianten und Qualitäten, oft auf Wasserbasis und höherwertig auf Ölbasis, 
ohne Lösungsmittel für hydrophobiertes, wasserabweisend 
zugerichtetes Leder und 
mit Lösungsmittel geeignet für alle anderen Glattleder.

Das Lösungsmittel dient dazu das in der Creme enthaltene Wachs streichfähig zu machen und hat den sehr positiven Nebeneffekt, dass die Cremebestanteile wie Öle und Farbpigmente tiefer in das Leder
eindringen können, dem Schuh oder dem Gürtel eine intensivere Farbauffrischung und Pflege bieten.

Die qualitativ besten Schuhcremes enthalten kein Wasser wie die Saphir Medaille d’Or von AVEL aus Frankreich oder nur einen minimalen Anteil
wie die Shoe Cream aus der Serie Boot Black von Columbus aus Japan.


Das Nonplusultra im Bereich der Schuhcremes ist die ARTIST PALETTE No. 1, die weltweit einzige Schuhcreme auf der Basis von Arganöl, 
das auch in der Gesichtskosmetik verwendet wird,
ohne Wasseranteil, sehr feinen und intensiv leuchtenden Farbpigmenten 
sowie - gemessen an anderen Schuhcremes -  einem stark erhöhten Wachsanteil sowie einem Lösungsmittel zur intensiven Lederpflege.

Diese Creme bietet alle Vorteile einer echten Schuhcreme mit ihren in das Leder einziehenden Ölen und der intensiven Farbauffrischung sowie einen Glanz, der viele Schuhwachse auf dem Markt übertrifft.
Sie ist nach zwei, drei hauchdünn aufgetragen Lagen sogar mit Wasser polierbar – genau wie ein Schuhwachs -  um einen Hochglanz zu erzielen.

Die Ledercreme, ein Ausdruck den man auch oft vorfindet, ist eine Pflegecreme ohne Wachsanteile für alle Lederwaren wie Gürtel, Taschen, Briefmappen und Geldbörsen.
Ohne Wachs deshalb, damit diese Cremes und Pflegelotionen keinen Abrieb an der Kleidung hinterlassen.

 

Schuhwachse werden von den Herstellern seit ein paar Jahren mit immer mehr Lösungsmitteln versehen, damit das Wachs, eigentlich eine Mischung aus verschiedenen Carnauba-, Bienen- und anderen Hartwachsen, für den Kunden sehr leicht auf dem Leder verteilbar ist und so auf einfache Art und Weise einen Glanz erzeugt.

Dies hat jedoch den immanenten Nachteil, dass diese Wachsschicht sehr hart wird und gerne bricht,
speziell im Bereich der Gehfalten sieht man dann den sogenannten Wachsgriesel, feinste Bruchstücke der glasharten Wachsschicht.

Die Anreicherung der Schuhwachse mit Farbpigmenten ist oft sehr niedrig, so dass man kaum einen Unterschied feststellen kann wenn man z.B. auf einen mittelbraunen Schuh ein rotes, grünes oder blaues Schuhwachs aufträgt.
Man bemerkt höchstens einen leichten Rot-, Grün- oder Blauschimmmer.

Da das Wachs auf dem Leder haftet, entsteht dieser leichte Farbeffekt ebenfalls auf, und nicht wie bei einer Schuhcreme im Leder (Farbpigmente), ist also auch jederzeit wieder leicht mit einem Lederreiniger entfernbar.

Es kommt daher für den Schuhpfleger darauf an, dass das Schuhwachs eine Wachsmischung ist,
die einerseits eine gleichmäßige, spiegelnde Oberfläche erzeugt und sich dabei eine Elastizität bewahrt, damit sie nicht bei der geringsten Bewegung des Leders, auf dem sie haftet, bricht.

Bei der Art des Glanzes kann man unterscheiden zwischen dem echten Spiegelglanz bei dem die Lederoberfläche nicht mehr sichtbar ist, da das Wachs so stark pigmentiert ist (Farbe), dass es wie die rückseitige Beschichtung eines Spiegels wirkt:
Der Schuh sieht aus wie aus Lackleder
oder
bei einem weit weniger pigmentierten Wachs ein Hochglanz mit Tiefeneffekt durch den Auftrag mehrerer Lagen Wachs in verschiedenen Farben.
Fotos der beiden genannten Farb- und Glanzeffekte sieht man im Slider (Intro).

Das Saphir-Schuhwachs (Pate) erzeugt diesen Tiefenglanz-Effekt, da es weniger stark mit Farbe angereichert ist und einen relativ hohen Lösungsmittelanteil (Balsamterpentinöl) hat.
Es bildet eine sehr harte, glasartige Glanzschicht, bricht dadurch allerdings auch in Bewegungszonen recht leicht, so dass man eine solche Hochglanzpolitur nur auf der Schuhspitze und an der Ferse machen sollte, da diese ausgesteift sind.

Die Shoe Polish von Boot Black ist trockener, enthält weit weniger Lösungsmittel, was man beim Auftrag bemerkt, bleibt aber im ausgehärteten und polierten Zustand viel elastischer, bricht nicht so leicht, und erzeugt nach drei, vier hauchdünnen Lagen durch seinen hohen Farbanteil (Pigmentierung) den beschriebenen Lackschuheffekt.

Schuhwachse können mit Fetten und Ölen angereichert sein, aber in der Regel nur im einstelligen Prozentbereich, was sich bei der Politur negativ bemerkbar macht bzw. bei wiederholtem Gebrauch durch das Fett zu stumpfen, glanzlosen Schuhen führt. 

Ein Schuhwachs dient in erster Linie der Glanzerzeugung und bietet ggf. etwas Schutz gegen Anstöße;
das Leder wird dadurch nicht gepflegt, im Leder lagern sich logischerweise keine Farbpigmente an,
und es werden ihm auch keine Öle zur Aufrechterhaltung seiner Elastizität oder zur Erhaltung seines Mindestfeuchtigkeitsgehalts von ~15 %  zugeführt.

Dies ist einzig und allein die Aufgabe der Schuhcreme. 

Insofern ist die Schuhcreme die Basis jeder Leder- und Schuhpflege und wird um das Schuhwachs zwecks Hochglanz ergänzt.

 

Die beste Schuhcreme auf dem Weltmarkt ist Artist Palette No. 1 von Boot Black, die sich insbesondere durch ihre Farbbrillanz, das Arganöl und den hohen Wachsanteil auszeichnet und dadurch sogar mit Wasser polierbar ist.
Mit dieser Schuhcreme erreicht man einen Glanz, den viele Schuhwachse nicht erreichen.

Ob sich jemand für die Serie Saphir Medaille d'Or aus Frankreich oder Boot Black aus Japan entscheidet, hängt von persönlichem Geschmack und Vorlieben ab oder von der Art des Wachsglanzes, transparent wie bei Saphir oder dem Spiegelglanz von Boot Black.

Man sollte allerdings bei einer Pflegeserie bleiben, da deren Produkte aufeinander abgestimmt sind. 

Die Startersets bieten auf jeden Fall eine sehr gute Ausgangsbasis für die Schuhpflege und eine erste Orientierung bei der Auswahl.